20.02.2015

iiyama präsentiert zwei neue Open Frame LFDs mit 12-Punkt Multitouch-Technologie für Interactive Digital Signage

iiyama, einer der weltweit führenden Hersteller von Monitoren, Large Format Displays und Multitouch-Screens, reagiert auf den wachsenden Trend hin zu Interactive Digital Signage, also der Integration von Multitouch-Funktionalität auch bei großformatigen LFDs. Iiyama präsentiert mit dem ProLite TF3237MSC-B1AG mit 32 Zoll und dem ProLite TF4237MSC-B1AG mit 42 Zoll Bildschirmdiagonale zwei neue Open Frame LFD in schickem Slim-Design mit robuster rahmenloser Glasfront, ausgestattet jeweils mit 12-Punkt PCAP-Multitouch-Technologie und AntiGlare-Beschichtung. Beide neuen Multitouch-LFDs sind ab KW 10 im Fachhandel erhältlich.

Die beiden neuen Open-Frame-LFDs von iiyama mit 32- und 42-Zoll-Bildschirmdiagonale und Full-HD Auflösung sehen mit ihrer rahmenlosen Edge-to-Edge-Glasfront nicht nur schick aus, sondern bieten auch höchste Bildqualität. Das wird zum einen durch die entsprechende Panel-Technologie sichergestellt.

So ist der ProLite TF3237MSC-B1AG mit einem AMVA3-LED Panel ausgestattet. Im Gegensatz zur Standard TN-Panel Technologie gewährleistet AMVA3 hohe Kontrastwerte und ausgezeichnete Farbbrillanz selbst bei großen Einblickwinkeln. Der ProLite TF4237MSC-B1AG mit 42 Zoll Bildschirmdiagonale glänzt sogar mit einem hochwertigen IPS Direct-LED-Panel. Auch dieses bietet eine hervorragende Farbbrillanz und hohen Kontrast bei größten Betrachtungswinkeln von bis zu 89 Grad.

Beide Large Format Displays sind zudem mit AntiGlare-Beschichtung ausgestattet, was Spiegelungen durch externe Lichtquellen stark reduziert. Die Wiedergabe von Farben, Kontrast und Schärfe bleibt selbst bei Lichteinfall optimal. AntiGlare macht den Bildschirm zudem weniger anfällig für Staub, Fett- und Schmutzpartikel. Als Open Frame Modelle sind beide Displays mit externen Halterungen ausgestattet und können so nahtlos in Terminals, Kiosksysteme oder sonstiges Mobiliar integriert werden.

iiyama ProLite TF3237MSC-B1AG und iiyama ProLite TF4237MSC-B1AG arbeiten beide auf Basis der projektiv-kapazitiven Multi-Touch-Technologie (PCAP) und bieten Multitouch mit bis zu 12 Berührungspunkten. Damit trägt iiyama dem Trend zu immer mehr Interaktivität sowie komplexer werdenden Anwendungsszenarien und Multi-User-Interaktionen Rechnung.

PCAP vereint hohe Robustheit mit einer eindrucksvollen Touch Performance, denn die Touch-Technologie arbeitet nicht auf Basis von Druckempfindlichkeit, sondern nutzt ein Sensor-Netz von mikrofeinen Drähten, die als transparente Beschichtung in der Glasoberfläche integriert sind. Durch drucklose Berührung der Scheibe werden elektrische Signale verändert, dadurch kann die Touch-Position genau errechnet werden. Da die Bildschirmoberfläche bei PCAP nicht elastisch sein muss, ist diese Technologie prädestiniert für den Dauer-Einsatz (24/7) in anspruchsvollen Umgebungen im öffentlichen Raum. Das 4,45mm dicke Frontglas des Terminals ist mit einem Härtegrad von 7H äußerst widerstandsfähig und garantiert hohe Haltbarkeit und Kratzfestigkeit. Übrigens bleibt die Touch-Funktionalität von projektiv-kapazitiven Displays auch vollständig erhalten, wenn das Deckglas des Monitors zerkratzt oder verschmutzt sein sollte.

Die beiden neuen LFDs von iiyama beeindrucken aber auch durch ihr elegantes Slim-Design. Das Edge-to-Edge-Design der Glasoberfläche hat keine störenden Rahmen, was sich auch bei der Reinigung positiv bemerkbar macht. Das macht die neuen multitouchfähigen Large Format Displays von iiyama zu einer ausgezeichneten Lösung für Einsatzbereiche wie interaktive Digital Signage-Anwendungen, z.B. im Einzelhandel, in Werbe- und Kiosksystemen, im Gaming-Bereich sowie bei interaktiven Präsentationen.

"Der Trend zu mehr Interaktivität am POS/POI ist ebenso ungebrochen wie die Nachfrage nach multitouch-fähigen LFD-Modellen auf Basis projektiv-kapazitiver Touch-Technologie", erklärt Oliver Seeger, Business Development Manager Large Format Display beim Displayhersteller iiyama Deutschland. "Den zunehmend komplexer werdenden Anwendungsszenarien und Multi-User-Interaktionen unserer Kunden tragen wir durch unsere neuen hochleistungsfähigen und dabei robusten LFD-Modelle Rechnung."

Beide Monitormodelle sind ab sofort im Handel verfügbar. Der iiyama ProLite TF3237MSC-B1AG ist zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 1.449,00 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich, der ProLite TF4237MSC-B1AG kostet 1.859,00 Euro (inkl. MwSt.). 

iiyama Kurzprofil

Seit seiner Gründung 1973 hat sich iiyama mit Hauptsitz in Japan vor allem mit preis-/leistungsstarken Displays und Computermonitoren einen Namen gemacht. Das Portfolio reicht vom preisgünstigen LCD/LED-Einsteigermonitor bis zum hochwertigen Business-Gerät mit ergonomischen Features wie Höhenverstellbarkeit und Pivotfunktion für den professionellen Gebrauch. Nischen-Produkte wie z.B. Touchscreens, kratz- und stoßfeste Sicherheitsglas-LCDs, Large-Format-Displays sowie Geräte zur professionellen Videoüberwachung (CCTV) runden das Angebot ab. In Deutschland ist das Unternehmen seit 1993 präsent und seit 2006 eine 100-prozentige Tochter der börsennotierten MCJ Co., Ltd., Japan.

Redaktionskontakt:
behle & partner KG
Jean Marc Behle
Fichtenstraße 29
D-82256 Fürstenfeldbruck
Tel.: 08141-527 50 41
Fax: 08141-527 50 50
jm.behle@behle-partner.de

Zurück zur Liste